Specificity

Forschungs- und Publikationsprojekt:

ETH Stu­dio Basel / Insti­tut Stadt der Gegen­wart

Im Publi­ka­ti­ons­pro­jekt Spe­ci­fi­ci­ty ana­ly­siert das ETH Stu­dio Basel / Insti­tut Stadt der Gegen­wart aktu­el­le Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se der zeit­ge­nös­si­schen Stadt. Lau­fen­de und abge­schlos­se­ne For­schungs­pro­jek­te des Insti­tuts bil­den den Aus­gangs­punkt der Stu­die, die von der Dozen­tur Sozio­lo­gie unter­stützt wird.

Die zen­tra­le The­se der Publi­ka­ti­on lau­tet: Städ­ti­sche Gebie­te ten­die­ren dazu, gera­de unter Bedin­gun­gen, die sich welt­weit anglei­chen, ihre eige­ne Spe­zi­fi­zi­tät zu ent­wi­ckeln, ihre Eigen­hei­ten und Mus­ter, die Unver­wech­sel­bar­keit ihrer phy­si­schen und sozia­len Exis­tenz. Urba­ni­sie­rung ist immer ein kon­kre­ter Pro­zess, der von beson­de­ren loka­len Bedin­gun­gen, Struk­tu­ren und Kräf­te­ver­hält­nis­sen geprägt ist. Glo­ba­le Ten­den­zen fin­den des­halb an kon­kre­ten Orten eine jeweils unter­schied­li­che Aus­prä­gung. Das Pro­jekt Spe­ci­fi­ci­tyunter­sucht die­se Pro­zes­se in fol­gen­den Städ­ten und urba­nen Gebie­ten: Nea­pel, das Nil­tal, Hong Kong, Bel­grad, Nai­ro­bi, Bei­rut, Casa­blan­ca und Kana­ri­sche Inseln.

Wahl­fach Herbst­se­mes­ter 2008

Jahr­buch 2009: Sozio­lo­gie

Jahr­buch 2011: Stu­dio Basel

Her­zog-de-Meu­ron_How do cities dif­fer?

 

ETH Stu­dio Basel (Hg.); Roger Die­ner, Jac­ques Her­zog, Mar­cel Mei­li, Pierre de Meu­ron, Manu­el Herz, Chris­ti­an Schmid und Mili­ca Topal­o­vic: The Ine­vi­ta­ble Spe­ci­fi­ci­ty of Cities: Napo­li, Nile Val­ley, Bel­gra­de, Nai­ro­bi, Hong Kong, Cana­ry Islands, Bei­rut, Casa­blan­ca. Lars Mül­ler Publishers. Zürich, 2015.

R. Die­ner, J. Her­zog, P.d. Meu­ron, M. Mei­li, C. Schmid: Switz­er­land: An Urban Por­trait Birk­häu­ser, 2005

www.studio-basel.com