Soziologie I + II

Die Vor­le­sungs­rei­he soll den Stu­die­ren­den die Fähig­keit ver­mit­teln, Archi­tek­tur in ihrem gesell­schaft­li­chen Kon­text zu begrei­fen. Sie nähert sich dem Tätig­keits­feld von Archi­tek­tin­nen und Archi­tek­ten aus zwei unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven: einer makro- und einer mikro­so­zio­lo­gi­schen.

Die Vor­le­sung Sozio­lo­gie I geht von der makro­so­zio­lo­gi­schen Betrach­tung aus und unter­sucht den Zusam­men­hang zwi­schen gesell­schaft­li­cher und bau­li­cher Ent­wick­lung. In einem ers­ten Schritt wer­den eini­ge zen­tra­le Aspek­te des sozia­len Wan­dels the­ma­ti­siert, ins­be­son­de­re der Über­gang vom For­dis­mus zum Post­for­dis­mus und von der Moder­ne zur Post­mo­der­ne sowie die mit­ein­an­der ver­schränk­ten Pro­zes­se der Glo­ba­li­sie­rung und der Regio­na­li­sie­rung. Der zwei­te Teil befasst sich mit his­to­ri­schen und aktu­el­len For­men der Urba­ni­sie­rung. Er behan­delt unter ande­rem die ver­än­der­te Bedeu­tung des Gegen­sat­zes von Stadt und Land, die Pro­zes­se der Sub­ur­ba­ni­sie­rung und der Peri­ur­ba­ni­sie­rung, die Her­aus­bil­dung von Glo­bal Cities und Metro­po­li­tan­re­gio­nen, die Ent­ste­hung von neu­en urba­nen Kon­fi­gu­ra­tio­nen im Zen­trum (Gen­tri­fi­ca­ti­on) und in der urba­nen Peri­phe­rie (Edge City, Exo­po­lis). In einem drit­ten Teil wer­den die­se all­ge­mei­nen Pro­zes­se anhand kon­kre­ter Fall­bei­spie­le anschau­lich gemacht.

Die Vor­le­sung Sozio­lo­gie II wid­met sich im ers­ten Teil zen­tra­len Per­spek­ti­ven aktu­el­ler Stadt­for­schung. Es wer­den theo­re­ti­sche Zugän­ge vor­ge­stellt und anhand kon­kre­ter Fall­bei­spie­le dis­ku­tiert. Zuerst wird eine post­ko­lo­nia­le Per­spek­ti­ve aktu­el­ler Stadt­for­schungs­de­bat­ten vor­ge­stellt und durch Bei­spie­le aus der For­schungs­pra­xis illus­triert. Als Ein­füh­rung in wis­sen­schaft­li­ches Arbei­ten wer­den ver­schie­de­ne Metho­den zur Ana­ly­se von Urba­ni­sie­rungs­pro­zes­sen am Bei­spiel Mexi­ko-Stadt ein­ge­führt (Dozen­tin: Moni­ka Streu­le). Im zwei­ten Teil der Vor­le­sung wer­den unter­schied­li­che Aus­prä­gun­gen von For­men der Urba­ni­tät in der Metro­po­li­tan­re­gi­on Zürich dis­ku­tiert. Anschlies­send wer­den ein­zel­ne urba­ne Kon­fi­gu­ra­tio­nen und die prä­gen­den Poli­ti­ken der Urba­ni­sie­rung vor­ge­stellt (Dozen­tin: Rahel Nüss­li). Im drit­ten Teil der Vor­le­sung wer­den ver­schie­de­ne Wohn­for­men vor­ge­stellt und dis­ku­tiert (Dozen­tin: Marie Gla­ser).