Dr. Monika Streule

Ober­as­sis­ten­tin und Dozen­tin
Tel: +41 44 633 33 19
E-Mail: streule@arch.ethz.ch

Moni­ka Streu­le ist Stadt­eth­no­lo­gin und lebt in Zürich. Sie forscht und lehrt am Lehr­stuhl für Sozio­lo­gie des Depar­te­ments Archi­tek­tur der ETH Zürich. Ihre For­schungs­schwer­punk­te sind die gesell­schaft­li­che Pro­duk­ti­on von Raum, Pro­zes­se der Urba­ni­sie­rung sowie qua­li­ta­ti­ve, kri­ti­sche und refle­xi­ve Metho­den der Stadt­for­schung. Aktu­ell beschäf­tig sie sich mit Fra­gen der Stadt­ent­wick­lung in Havan­na, mit ver­glei­chen­der Stadt­for­schung und mit einem rela­tio­na­len Begriff von Ter­ri­to­ri­um aus einer post- und deko­lo­nia­len Per­spek­ti­ve.

Sie pro­mo­vier­te an der ETH Zürich im April 2016 zum The­ma metro­po­li­ta­ner Urba­ni­sie­rungs­pro­zes­se von Mexi­ko-Stadt. Für den unge­wöhn­li­chen metro­po­li­ta­nen Mass­stab ihrer eth­no­gra­fi­schen Stu­die ent­wi­ckelt sie theo­re­ti­sche Kon­zep­te sowie metho­di­sche Ver­fah­ren einer kri­ti­schen Stadt­for­schung und zeigt deren Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten auf. 2005 und 2013 war sie als Gast­for­sche­rin an der Natio­na­len Auto­no­men Uni­ver­si­tät von Mexi­ko UNAM tätig. Nach ihrem Lizen­ti­at (MA) in Eth­no­lo­gie, Sozio­lo­gie und Poli­tik­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Zürich UZH mit der Lizen­ti­ats­ar­beit zu aktu­el­len Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen des His­to­ri­schen Zen­trums von Mexi­ko-Stadt arbei­tet sie seit 2009 am Depar­te­ment Archi­tek­tur der ETH Zürich.

 

Forschungsschwerpunkte
  • Städ­ti­sche Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se
  • Metho­den und Metho­do­lo­gi­en der qua­li­ta­ti­ven Sozi­al­for­schung
  • Post- und deko­lo­nia­le Per­spek­ti­ven
  • Ver­glei­chen­de Stadt­for­schung
  • Kri­ti­sche Kar­to­gra­fie
  • Regio­na­le Schwer­punk­te: Latein­ame­ri­ka, ins­be­son­de­re Mexi­ko-Stadt