Aufwertung Abwertung Von der Langstrasse zum Schlierener Kreisel

Frühjahressemester 2004

Seit eini­ger Zeit sind Stadt­er­neue­rung, Auf­wer­tungs-pro­gram­me und Image­kam­pa­gnen zen­tra­le Stra­te­gi­en der Zür­cher Stadt­ent­wick­lungs­po­li­tik. Wäh­rend Zürich vor weni­gen Jah­ren als Con­tai­ner sozia­ler Pro­ble­me erschien, ist die Stadt heu­te wie­der zu einem begehr­ten Stand­ort für Unter­neh­men und ein­kom­mens­star­ke Bevöl­ke­rungs­grup­pen gewor­den. Kehr­sei­te die­ser Ent­wick­lung ist die Gen­tri­fi­ca­ti­on – die Ver­drän­gung sozi­al und öko­no­misch schwä­che­rer Bevöl­ke­rungs-grup­pen. Im Wahl­fach­kurs ver­knüp­fen wir theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Aspek­te der Gen­tri­fi­ca­ti­on und unter-suchen ent­lang der Ach­se Aus­ser­sihl – Alt­stet­ten – Schlie­ren städ­te­bau­li­che Auf­wer­tungs- und Abwer­tungs-pro­zes­se mit ihren sozia­len und räum­li­chen Kon­se­quen­zen.