Exopolis Zürich Nord

Frühjahressemester 2013

Das For­schungs­se­mi­nar erkun­det die neu­en Ent­wick­lun­gen in Zürich Nord, der rasch expan­die­ren­den Zwil­lings­stadt von Zürich rund um den Flug­ha­fen. Was sind die all­tags­welt­li­chen Qua­li­tä­ten die­ser exzen­tri­schen, patch­wor­k­ar­ti­gen urba­nen Kon­fi­gu­ra­ti­on, die Edward Soja «Exo­po­lis» nennt? Wir nähern uns die­ser Fra­ge­stel­lung mit­tels der Erfor­schung kon­kre­ter urba­ner Situa­tio­nen durch Typi­sie­rung, Beob­ach­tung und Inter­views. Ziel des Semi­nars ist es, die Netz­wer­ke des All­tags zu rekon­stru­ie­ren und Aus­sa­gen über die Qua­li­tä­ten und Defi­zi­te sol­cher Sied­lungs­for­men zu gewin­nen. Ins­be­son­de­re möch­ten wir her­aus­fin­den, wel­che Nut­zun­gen und For­men der All­tags­or­ga­ni­sa­ti­on durch bestimm­te städ­te­bau­li­che Struk­tu­ren ermög­licht oder aber ver­hin­dert wer­den. Das Wahl­fach bil­det den drit­ten Teil der Semi­nar­rei­he zu den urba­nen Trans­for­ma­tio­nen in der Metro­po­li­tan­re­gi­on Zürich. Die Ergeb­nis­se wer­den in ein  For­schungs­pro­jekt zum The­ma  Urba­ne Poten­tia­le und Stra­te­gi­en in metro­po­li­ta­nen Räu­men ein­flies­sen. Kon­takt: Chris­ti­an SchmidRahel Nüss­liCaro­li­ne Ting